Detail

Hygienekonzept

Schutz- und Hygieneplan im UFA Palast Düsseldorf

Schutz- und Hygieneplan im UFA Palast Düsseldorf

Die Gesundheit unserer Gäste und der Mitarbeiter/innen hat absoluten Vorrang. Maßgebend für die Öffnung sind die neuen Bestimmungen der Corona-Verordnung des Landes NRW. Unter Einhaltung der Hygienevorschriften können Theater, Opern- und Konzerthäuser, Kinos sowie weitere Kultureinrichtungen wieder öffnen.

 

Allgemein

Der Aufenthalt im Kino ist nur alleine, mit einer weiteren Person oder gemeinsam mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes gestattet. Es ist immer ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen fremden Personen einzuhalten.

 

Testpflicht

Wir gewähren den Einlass auf Grund der aktuellen Coronaschutzverordnung nur nach Nachweis einer vollständigen Impfung, überstandenen Coronainfektion, oder eines aktuellen Coronatests (nicht älter als 48 Stunden, keine Selbsttests).

Kinder/Jugendliche bis zum vollendeten 15. Lebensjahr gelten durch die Teilnahme an den regelmäßigen Schultestungen als grundsätzlich getestet. Sie müssen keinen Nachweis erbringen.

Schüler ab 15. Jahren müssen einen aktuellen Schülerausweis vorlegen.

Maskenpflicht

Im gesamten Gebäude ist eine Schutzmaske (OP Maske oder FFP2 Maske) zu tragen. Auch beim Ein- und Auslass in den Kinosaal und bei Toilettenbesuchen besteht Maskenpflicht. Am Platz darf die Maske abgenommen werden.

 

Hygiene

Für Hygiene sorgen wir durch ausreichend Flüssigseife, Papierhandtücher und Desinfektionsmittel im Eingangsbereich.

Besondere Hygiene gilt auf Flächen, die oftmals gebraucht werden (u.a. Klinken, Türgriffe, Armaturen, Handläufe, Sanitäreinrichtungen). Zur Minimierung des Kontakts empfehlen wir die Nutzung des Online-Ticketverkaufs und des kontaktlosen Zahlens.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Die Regelungen orientieren sich an den Empfehlungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), dem Bundesamt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) sowie den Empfehlungen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS).